user_mobilelogo

Auch im 40. Jahr feierte der ACC tollen Karneval ...

In unserem Jubiläumsjahr haben die über 140 Vereinsmitglieder wieder mit viel Mühe und Fleiß ein tolles Programm für unsere Gäste auf die Beine gestellt. Am 23.02.2019 starteten wir den Partymarathon mit unserer 1. Festsitzung, die traditionell von unseren Prinzenpaaren eröffnet wurde. Prinzessin Claudia I. und Prinz Harald I. begrüßten bereits zum 7. Mal in Folge souverän ihr Narrenvolk.

Unsere Kinderprinzessin Vivian I., die zum 4. Mal dabei war, glänzte nicht nur in einem traumhaft schönen neuen Kleid, nein, sie brachte auch gleich einen neuen Prinzen mit. Jaques I. ergänzte das Prinzenquartett perfekt - ihre launigen Eröffnungsreden waren toll anzuhören.

Im Anschluss stürmten auch gleich unsere Mini-und die Teenie Garde die Bühne und zeigten einmal mehr, was sie im vergangenen Jahr gelernt haben. Clara und Marie Fongern aus Reiser kamen dieses Jahr wieder gemeinsam auf die Bühne und hatten sich Gedanken zu unserem Jubiläum gemacht.

Passend hieß es in ihrer Bütt: 40 Jahr – graues Haar. Diese beiden jungen Damen sind eine Bereicherung für unseren Verein, wir hoffen noch auf viele tolle Büttenreden der Beiden.

Unsere Prinzengarde hat sich in diesem Jahr mächtig ins Zeug gelegt und uns wieder mit einem neuen, choreografisch sehr anspruchsvollen Tanz begeistert. Lutz Seidenstücker kam passend zur Hymne „Auferstanden aus Ruinen“ als unser Thüringer Landesfürst auf die Bühne und teilte einige Weisheiten an sein Volk aus, die kein Auge trocken ließ. Lutz, du bist eine Wucht!

In diesem Jahr verzauberte unser Tanzmariechen Jessica Neumann alle im Saal. Nachdem sie letztes Jahr verletzungsbedingt nur einen einzigen Auftritt hatte, legte sie dieses Jahr noch eine Schippe drauf, um uns ihr Können präsentieren zu können. Wir sind sehr stolz auf das ACC-Tanzmariechen.

Die Unstrutspatzen traten in diesem Jahr mit neuer Besetzung der ACC-Liveband auf. Viele aktuelle Hits und Ohrwürmer animierten unsere Gäste zum Tanzen. Unsere Unstrutbärchen und die Partyteens zeigten uns auf einer Reise durch die Jahrzehnte, was in 40 Jahren ACC alles an toller Musik und Tänzen modern war. Die Bühne wird allmählich zu klein für unsere vielen tollen Tänzerinnen und Tänzer. Wir freuen uns schon sehr auf das nächste Jahr.

Im Jubiläumsjahr hatte Gundula Schäfer wieder einmal zur ACC-Märchenstunde geladen. Ein 11 Jahre altes Märchen wurde entstaubt und teilweise neu interpretiert. Den Gästen scheint es gefallen zu haben.

Die HD-Crew, die im letzten Jahr erfolgreich bei der NAKOFE in Körner auftrat, hatte in diesem Jahr das Thema „Polizei“ im Repertoire. Die 14 Tänzerinnen und Tänzer brillierten wieder mit einer gekonnt in Szene gesetzten Choreographie.

Unser guter Freund, Andreas Frey von den Eigenröder Meisen, war auch in diesem Jahr ein gern gesehener Gast beim Fasching in Ammern. Seine Bütt handelte in diesem Jahr vom Leid eines Kassenpatienten und sorgte für so manchen Lacher.

Sich selbst gekonnt aufs Korn nahmen die 4 Crazy Girls. Wie der Name schon sagt, zeigten sie uns einen verrückten Tanz, verkleidet als dicke Ballerinas, die sich mehr oder weniger elegant auf der Bühne bewegten. Das war mal eine tolle Einlage.

Auch in diesem Jahr hatten die Ladykracher wieder tolle Ideen für ihren Showtanz a la Al und Peggy Bundy aus der gleichnamigen erfolgreichen Sitcom der 90er Jahre.

Zum Abschluss des Abends kam dann unser Männerballett an die Reihe. In diesem Jahr war das Thema Fitness an der Reihe. Mit einer sehr energischen Fitnesstrainerin (Christopher Häßler) hatten es die 9 Männer schwer, mitzuhalten. Da bekam schon mal einer live auf der Bühne einen Schwächeanfall. Aber zu guter Letzt lieferten sich die 10 jungen Männer noch ein Battle zwischen der Boyband „Westlife“ und der Girlband „Spice-Girls“.

Am darauffolgenden Sonntag fand unser Programm auch bei den vielen Rentnern aus Unstruttal Zustimmung. Damit unsere Gäste auch bis zum frühen Abend durchhielten, gab es wieder ein tolles Kuchenbüffet der Frauen und Muttis vom ACC. Hier schon mal Dank an alle Kuchenbäckerinnen.

Am fetten Donnerstag fand unser berühmt-berüchtigter Weiberfasching vor ausverkauftem Hause statt. Die Männer des ACC haben sich in diesem Jahr selbst übertroffen und lieferten ein Programm der Extraklasse. Bis 23.15 Uhr tobte der Saal zu den vielen tollen Überraschungen. Selbst eine echte Sambatänzerin und 2 Caipoeira-Tänzer aus Nürnberg heizten unseren Damen so richtig ein.

Der Elfenrat hatte sich passend dazu wieder in die Sambakleidchen gezwängt und sorgte für viel Kurzweil an diesem Abend. Das Männerballett Reiser, wie immer auf Einladung des ACC dabei, hatte wieder akrobatische Meisterleistungen zu bieten. Viele lustige Sketche und Lieder sorgten für Gelächter und Applaus.

Wir können unseren Männern nur noch mal DANKE sagen für einen extrem kurzweiligen Abend! Wir freuen uns schon auf nächstes Jahr.

Zur 2. Festsitzung gab es dann die langersehnten Jubiläumsorden für unsere Mitglieder. Darauf freuten sich schon alle sehr, denn in Ammern sind Orden rar, nur alle 10 Jahre gibt’s einen. 

Unser Prinzenpaar mit den meisten Dienstjahren, sieben an der Zahl, erhielt extra angefertigte Orden, sozusagen Unikate, als Dank für viele tolle Jahre!

Zum Kinderfasching war wie immer volles Haus, die vielen Kleinen hatten sichtlich Spaß beim Programm, das unsere Kinder darboten. Außerdem hatten wir extra eine ehemalige Kosmetikerin zu Gast. Sie schminkte sehr professionell die Kids passend zum Kostüm, was für leuchtende Kinderaugen sorgte. Auch ein Clown war wieder dabei, der für Unterhaltung sorgte. Leckere Waffeln und Muffins sorgten dafür, dass kein Kind hungrig nach Hause gehen musste.

Das Resümee des Vereins nach zwei Wochen Karneval in Ammern war eindeutig – wir haben unser Bestes gegeben, um unser Publikum zu erfreuen! Ihr Applaus ist unser Lohn und wenn über die Grenzen Ammerns hinaus bekannt wird, dass man sich bei uns wohlfühlen und Spaß haben kann, dann haben sich die Mühen der letzten Monate ehrenamtlicher Arbeit gelohnt.

Unser Dank gilt allen Mitgliedern des ACC, welche unermüdlich geprobt, auf-und abgebaut, alles immer wieder herausgeputzt und hergerichtet haben und mit viel Freude dieses Jubiläumsprogramm zusammengestellt haben. Wir sind schon eine tolle Truppe! Weiterhin gilt unser Dank unseren Sponsoren, dem Team der Gasstätte „Gute Quelle“ Ammern, der Gemeindeverwaltung Unstruttal sowie allen fleißigen Kuchenbäckerinnen und sonstigen helfenden Händen. Denn Ehrenamt ist nichts ohne Euch – dafür vielen Dank. Bis zum nächsten Jahr, wenn es heißt, in Ammern ist wieder Karneval.

Euer ACC Ammern

Hier geht es zur Fotogalerie